VMAX logo
VMAX logo

Alle Artikel

Dein neuer VMAX R55 PROAktualisiert a month ago

Dein Paket ist soeben eingetroffen! 

Das freut uns genauso sehr wie dich. Bevor du jedoch durchstartest, gibt es einige wichtige Dinge zu beachten: 

  1. Versicherung

    Der R55 PRO hat keine Zulassung für den deutschen Straßenverkehr. Er darf nur auf Privatgelände genutzt werden. Aus diesem Grund braucht du auch keine Versicherung, sondern kannst direkt durchstarten. 

  2. Reifendruck

    In der Zeit im Karton haben die Reifen eventuell etwas Druck verloren. Das Fahren mit zu wenig Druck kann zu schwerwiegenden Schäden am Scooter führen. Prüfe daher unbedingt vor der ersten Fahrt und in regelmäßigen Abständen den Reifendruck Je nach Gewicht des Fahrers sollte der Reifendruck zwischen 2,5 und 3,5 bar liegen.

  3. Scheibenbremsen

    Die mechanischen Bremsen müssen vor der ersten Fahrt gegebenenfalls auf dich eingestellt werden. Nutze hierzu die Einstellrädchen an dem jeweiligen Bremshebel. 

  4. App-Verbindungen

    Die App bietet dir viele nützliche Informationen zu deinem Scooter und hilft dir dabei, deine Touren inklusive Ladestopps im Voraus zu planen. Hierbei ist die App ein rein optionales Angebot und zur Nutzung des Scooters nicht zwingend notwendig.
    Um deinen Scooter per Bluetooth mit deinem Handy zu verbinden, benötigst du die VMAX E-SCOOTER App (erhältlich für iOS und Android). 

  5. Kickstart oder Zerostart

    So bezeichnen wir die beiden Anfahrtsmodi des Scooters. Insbesondere für ungeübte Fahrer empfehlen wir den Kickstart. Hier fährt der Scooter nicht an, wenn du nur den Gashebel betätigst. Du fährst in diesem Modus an, als würdest du einen Tretroller fahren und betätigst erst dann das Gas, wenn du bereits rollst und beide Füße sicher auf dem Trittbrett sind.
    Im Zerostart fährt der Scooter im Stand los. Da der Antrieb über das Hinterrad kommt, kann hier das Vorderrad in die Luft steigen, wenn du dein Gewicht hinten auf dem Scooter hast.
    Um zwischen den beiden Modi zu wechseln, kannst du einfach in die Einstellungen des Displays gehen.

  6. Fahrposition

    Um die Leistung des Scooters zu kontrollieren ist es nötig, dauerhaft Druck auf den Lenker auszuüben. Aus diesem Grund wird der Scooter in einer sportlichen Position mit leicht angewinkelten Beinen gefahren. Diese Position wird durch die niedrige Lenkstange unterstützt.
    Für eine kontrollierte Beschleunigung muss währenddessen der Schwerpunkt nach vorne verlagert werden. So wird verhindert, dass das Vorderrad den Bodenkontakt verliert. Beim Abbremsen wird der Schwerpunkt zum Hinterrad verlagert, indem eine leicht sitzende Position eingenommen wird. Der Schwerpunkt zu weit vorne auf dem Scooter während einer starken Bremsung kann dazu führen, dass das Hinterrad nach oben steigt und der Scooter schwer beherrschbar wird. 
    Fahrmodi
    Durch einen kurzen Druck auf die Tasten "S" und "D" kannst du zwischen den drei Fahrmodi des R55 PRO wechseln. Im ersten Gang fährt der Scooter bis 20 km/h, im zweiten Gang kannst du auf 40 km/h beschleunigen und im dritten Gang bringt dich die gewaltige Power des R55 PRO auf bis zu 55 km/h. 

  7. Der zweite Motor

    Ein langer Druck auf die Taste "D" schaltet den Frontmotor des R55 PRO dazu. Dies wird durch das kleine "D" oben im Display angezeigt. Ein langer Druck auf die Taste "S" schaltet den zweiten Motor wieder ab.
    Hinweis: Auch bei abgeschaltetem Frontmotor dreht dieser leicht mit. Dies dient dem Schutz der Elektronik. Bei abgeschaltetem Frontantrieb ist die Leistung des vorderen Antriebs minimal. 
War dieser Artikel hilfreich?
Ja
Nein